News

  • Donnerstag, 20. Juni 2024

    Energieregion leuk

    VARELLION Holding AG: Zukunftsorientierte Generalversammlung und Führungswechsel

    Die kürzlich in Leuk stattgefundene Generalversammlung der VARELLION Holding AG war ein wegweisendes Ereignis für den regionalen Infrastrukturdienstleister, der im Besitz der Gemeinden des Bezirks Leuk ist. Im letzten Jahr konnte die Gruppe einen beeindruckenden Umsatz von CHF 30 Millionen und einen Gewinn von CHF 1,5 Millionen verbuchen. Besonders hervorzuheben sind die Dienstleistungen im Wert von CHF 9 Millionen, von denen CHF 6 Millionen ausserhalb der eigenen Gruppe und grössenteils über das Stammgebiet hinaus erzielt wurden. Ein bemerkenswertes Beispiel hierfür ist neben der RELL AG als Energiedienstleister der hauseigene IT-Dienstleister Dalion, der über 200 Abacus-Mandanten in der gesamten Schweiz betreut.

    Ein wesentlicher Punkt der Tagesordnung bildete die Wahl des Verwaltungsrates. Neben der Bestätigung von 6 bisherigen Mitgliedern ist Pascal Martig, Gemeinderat aus Gampel, als neues Mitglied in den Verwaltungsrat gewählt worden. Gilbert Loretan, bisheriger Vizepräsident des Verwaltungsrates, wurde von der Generalversammlung zum neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt diese Funktion von Gilbert Schnyder, der das Unternehmen 12 Jahre lang geführt hat.

    Patrick Brendel, der Direktor der Gruppe, erläuterte die Investitionen von CHF 2,6 Millionen in die Stromnetze, um die Versorgungssicherheit auch im Kontext kommender Herausforderungen weiter zu erhöhen und eine nachhaltige Energiezukunft zu fördern. „Unser Ziel ist es, die Region zu stärken, indem wir attraktive Arbeitsplätze schaffen und gleichzeitig die Lebensqualität durch fortschrittliche Rahmenbedingungen bei der Infrastruktur zur Verfügung stellen".

    Christian Grichting, Mitglied des Verwaltungsrates der Tochtergesellschaft IMION, orientierte die Aktionäre über den aktuellen Stand der Realisierung des Fernwärmenetzes in Leukerbad. Die Tochtergesellschaft IMION der VARELLION Gruppe wurde eigens für die Realisierung von Fernwärmenetzen in der Region gegründet. Vorgesehen ist, dass in der Region Leuk auch noch weitere Wärmenetze realisiert werden.

    Diese Initiativen spiegeln die Mission der VARELLION wider, die darauf abzielt, auch in Randregionen eine hohe Lebens- und Arbeitsqualität zu gewährleisten. So verfügt der Bezirk Leuk durch die Zusammenarbeit der VARELLION Gruppe mit der DANET Oberwallis AG über eines der am dichtesten verbreitete FTTH Netz in der Schweiz. Mit der Vision, durch qualifizierte Mitarbeitende die Wertschöpfung der Region zu stärken und damit deren wirtschaftliche Attraktivität zu erhöhen, zeigt sich die VARELLION Holding AG als Vorreiter in der regionalen Entwicklung.

    Die Generalversammlung endete mit einem optimistischen Ausblick auf die Zukunft, in der die VARELLION Holding AG ihre Rolle als Schlüsselakteur in der nachhaltigen Entwicklung der Region weiter ausbauen wird.